Von Stadt zum Land

Studie: Digitalisierung kann Umzugshelfer aufs Land sein

Projekte starten auf dem Hof statt im Hochhaus: Dass sich die Menschen in der Corona-Krise an Video-Konferenzen und mobiles Arbeiten gewöhnen, birgt nach einer Studie neue Chancen für kleine Gemeinden. «Das Leben auf dem Land wird für viele Menschen eine echte Alternative», sagte am Mittwoch Catherina Hinz, die Leiterin des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung. Für einige Gemeinden sei das eine Chance, Menschen zurückzugewinnen.

Den vollständigen Artikel finden Sie auf welt.de

Raus aus der Stadt: Der Traum vom Leben auf dem Land

Um dieses Video abzuspielen müssen Sie die YouTube-Cookies akzeptieren. Wenn Sie diese akzeptieren, greifen Sie auf Inhalte von YouTube zu, einem Dienst, der von einem externen Dritten bereitgestellt wird.

YouTube-Datenschutzerklärung

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, wird Ihre Auswahl gespeichert und die Seite wird aktualisiert.

Die gesamte Dokumentation und weitere Informationen finden Sie auf zdf.de.

Zukunftsforscher sagt voraus: So wird das Jahr 2021!

Die Coronakrise war die Stunde der Kommunen: Ungeahnte Kräfte wurden freigesetzt. Staat und Demokratie zeigten, wozu sie fähig sind, wenn es wirklich drauf ankommt. Nach der Krise werden die Beziehungen zwischen Kommunen und Bürgern besser sein als je zuvor. Das macht Mut für die Bewältigung künftiger Krisen, meint Zukunftsforscher Daniel Dettling.

Den vollständigen Artikel finden Sie auf kommunal.de.